Archiv für den Monat: Dezember 2017

Das etwas andere Schaumbad – ein Nachmittag zur Selbstwertschätzung

am 10. Februar 2018 um 14.00 – 18.30 Uhr in Berlin

(im Lauf des ersten Halbjahres 2018 auch in Hannover- genaues Datum folgt)

Sagst du dir öfter solche Sätze, die anfangen mit „Eigentlich sollte/müsste ich…“, „ich bin zu…“, oder „warum kann ich nicht mal…“? Oder gibt es bestimmte Handlungen, die du immer wieder machst, obwohl du mit ihnen unzufrieden bist? Sich ungenügend zu finden, kann schmerzhaft und lähmend sein.

Hingegen ist es so wohltuend uns mit all unseren Stärken, Widersprüchen, Macken,
Großartigkeiten, Ecken und Kanten sehen und annehmen zu können. Also uns selbst wertzuschätzen, einfach so wie wir sind. Denn dann werden wir innerlich warm und weich, können zur Ruhe kommen und tanken Kraft für alles, was wir tun wollen. Das ist so ähnlich, wie sich ganz auf ein wohliges Schaumbad einzulassen. Und auch wenn ich vielleicht beim Entspannen die von der Selbstkritik schmerzenden Glieder nochmal so richtig spüre, kann ich dann die Gelöstheit, das Wohlwollen und die Wärme der Selbstwertschätzung genießen.

Wir werden an diesem Nachmittag mit angeleiteten Übungen Urteile über uns selbst und unerfüllte Ansprüche, die der bedingungslosen Selbstliebe im Weg stehen, wie Badeperlen auflösen. Wir wollen entdecken was sich dahinter vielleicht Schönes verbirgt, nämlich was uns wichtig ist und was wir uns damit erfüllen wollen. So können wir unser Verhältnis zu uns selbst ins Fließen bringen und wohltuendere Wege im Umgang mit uns selbst finden.

Mit dem Gelernten kannst du jederzeit zu Hause wieder ein Bad einlassen, wenn du Kraft und Selbstwertschätzung brauchst.

Das Schaumbad findet mit maximal 8 Teilnehmer.innen statt.
Das nächste Schaumbad findet am Samstag den 21.10.2017, 14.00 – 18.30  in Berlin statt.

Wenn du Menschen kennst, denen du wünschst, sich Zeit für ein erholsames Bad in Selbstwertschätzung zu nehmen, kannst du ihnen auch einen Gutschein schenken!

Gutscheinmotive, Preise und Kontakt findest du hier

Du kannst für diesen Workshop auch einen Platz gewinnen bei Seminarplanet.

Kosten:
75 € bei einem mtl Nettoeinkommen über 2.500 €
55 € bei einem mtl Nettoeinkommen bis 2.500 €
45€ bei einem mtl Nettoeinkommen bis 1.200 €

25 € In jedem Workshop bieten wir einen reduzierten Platz an, für Menschen, die sich anders die Teilnahme nicht leisten können.

Wir wissen, dass je nach eigener Situation auch die Lebenshaltungskosten sehr unterschiedlich sind. Wenn du dir den deinem Einkommen entsprechenden Preis nicht leisten kannst, melde dich gern und wir suchen nach einer individuellen Lösung.

Anmeldeverfahren: Schreib zuerst eine Mail an agentur@handlungsfaehigkeit.org. Dann
schicken wir dir die Kontodaten für die Überweisung des Teilnahmebeitrags. Erst wenn
der Beitrag auf unserem Konto eingegangen ist, ist die Anmeldung verbindlich.

 

Empathy Day am 21. Dezember: Authentizität

Es gibt in unserem Alltag viele Situationen, in denen es schwer fallen kann authentisch aufzutreten. Das heißt sichtbar zu sein mit dem, wie wir uns fühlen, was wir uns wünschen, wer wir sind oder wer wir sein möchten. Oft befürchten wir, dass uns jemand negativ beurteilen könnte oder wir Erwartungen enttäuschen. Das kann am Arbeitsplatz sein, wo ich mich vielleicht nicht traue zu sagen, dass ich mir Hilfe bei einer Aufgabe wünsche, die mich überfordert. Das kann im Kreis der Familie sein, wo ich mich vielleicht sorge, nicht geliebt zu werden und willkommen zu sein, wenn ich bestimmte tatsächliche oder vermutete Erwartungen nicht erfülle. Es kann selbst in meinen engsten Freundschaften passieren, dass ich denke bestimmte Seiten von mir verbergen zu müssen. In diesen Fällen kommt es uns so vor, als ob wir uns zwischen Authentizität und Harmonie, Zugehörigkeit und Verbindung entscheiden müssen. Doch genau diese Entscheidung fühlt sich oft sehr schmerzhaft und einsam an. Denn besonders intensiv und stimmig fühlen sich gerade die Verbindungen an, in denen ich authentisch sein und mich voll und ganz zeigen kann. Ich möchte diejenigen, die mir nah sind, authentisch wahrnehmen. So wie sie sind. Ich möchte (wenn mir danach zumute ist) mit ihnen teilen, was wirklich in mir ist. Wie schön ist es, wenn ich genau so sein darf, wie ich mich gerade fühle. Wenn ich ermutigt bin, mich nicht zu verstellen oder zu verbergen. Wenn ich die Situation so (mit)gestalte, wie sie mir passt und nicht mich so gestalte, dass ich zu der Situation passe.

Eins der größten Geschenke, das wir uns gegenseitig machen können, ist uns in unserer Authentizität wahrzunehmen und willkommen zu heißen. Uns dazu zu ermutigen, ohne uns durch irgendwelche Erwartungen einzuschränken. Und genau zu diesem Geschenk der Authentizität möchten wir euch am heutigen Empathy Day einladen. Hier findest du ein paar Anregungen, was du tun kannst.

Mit dem Empathy Day – einem dezentralen Aktionstag am 21. jeden Monats – wollen wir Bedürfnisorientierung und Empathie verbreiten. Jede*r kann daran teilnehmen, wo sie*er gerade ist und wie sie*er möchte und Zeit hat. Wir widmen jeden Empathy Day einem bestimmten Bedürfnis. Du kannst dich davon anregen lassen oder dir was anderes ausdenken. Lasst uns gemeinsam zu einer bedürfnisorientierten Gesellschaft beitragen!