Archiv für den Monat: Januar 2018

Das etwas andere Schaumbad – ein Nachmittag zur Selbstwertschätzung

am 10. Februar 2018 um 14.00 – 18.30 Uhr in Berlin

am 05. Mai 2018 um 14.00 – 18.30 Uhr in Hannover

Sagst du dir öfter solche Sätze, die anfangen mit „Eigentlich sollte/müsste ich…“, „ich bin zu…“, oder „warum kann ich nicht mal…“? Oder gibt es bestimmte Handlungen, die du immer wieder machst, obwohl du mit ihnen unzufrieden bist? Sich ungenügend zu finden, kann schmerzhaft und lähmend sein.

Hingegen ist es so wohltuend uns mit all unseren Stärken, Widersprüchen, Macken,
Großartigkeiten, Ecken und Kanten sehen und annehmen zu können. Also uns selbst wertzuschätzen, einfach so wie wir sind. Denn dann werden wir innerlich warm und weich, können zur Ruhe kommen und tanken Kraft für alles, was wir tun wollen. Das ist so ähnlich, wie sich ganz auf ein wohliges Schaumbad einzulassen. Und auch wenn ich vielleicht beim Entspannen die von der Selbstkritik schmerzenden Glieder nochmal so richtig spüre, kann ich dann die Gelöstheit, das Wohlwollen und die Wärme der Selbstwertschätzung genießen.

Wir werden an diesem Nachmittag mit angeleiteten Übungen Urteile über uns selbst und unerfüllte Ansprüche, die der bedingungslosen Selbstliebe im Weg stehen, wie Badeperlen auflösen. Wir wollen entdecken was sich dahinter vielleicht Schönes verbirgt, nämlich was uns wichtig ist und was wir uns damit erfüllen wollen. So können wir unser Verhältnis zu uns selbst ins Fließen bringen und wohltuendere Wege im Umgang mit uns selbst finden.

Mit dem Gelernten kannst du jederzeit zu Hause wieder ein Bad einlassen, wenn du Kraft und Selbstwertschätzung brauchst.

Das Schaumbad findet mit maximal 8 Teilnehmer.innen statt.
Das nächste Schaumbad findet am Samstag den 10.02.2018, 14.00 – 18.30  in Berlin statt und am 05.05.2018, 14.00 – 18.30 Uhr in Hannover.

Wenn du Menschen kennst, denen du wünschst, sich Zeit für ein erholsames Bad in Selbstwertschätzung zu nehmen, kannst du ihnen auch einen Gutschein schenken!

Gutscheinmotive, Preise und Kontakt findest du hier

Kosten:
75 € bei einem mtl Nettoeinkommen über 2.500 €
55 € bei einem mtl Nettoeinkommen bis 2.500 €
45€ bei einem mtl Nettoeinkommen bis 1.200 €

25 € In jedem Workshop bieten wir einen reduzierten Platz an, für Menschen, die sich anders die Teilnahme nicht leisten können.

Wir wissen, dass je nach eigener Situation auch die Lebenshaltungskosten sehr unterschiedlich sind. Wenn du dir den deinem Einkommen entsprechenden Preis nicht leisten kannst, melde dich gern und wir suchen nach einer individuellen Lösung.

Anmeldeverfahren: Schreib zuerst eine Mail an agentur@handlungsfaehigkeit.org. Dann
schicken wir dir die Kontodaten für die Überweisung des Teilnahmebeitrags. Erst wenn
der Beitrag auf unserem Konto eingegangen ist, ist die Anmeldung verbindlich.

 

Empathy Day am 21. Januar: Geborgenheit

Seit ich mein rotes Sofa habe mit den hohen Seiten- und Rückenteilen, habe ich einen Ort in meiner Wohnung, an dem ich mir prima Geborgenheit erfüllen kann. Da kann ich mich einkuscheln, wenn ich dieses Bedürfnis auftanken möchte, kann in der Vorstellung oder Erinnerung schwelgen, wie es sich anfühlt ganz behütet und sicher zu sein. Geborgenheit erleben wir oft dort, wo wir vertrauten Gerüchen, Klängen, Orten oder Menschen begegnen, die für uns mit Wohlwollen und Wohlfühlen verknüpft sind. Geborgenheit kann auch bedeuten, Liebe, Zugehörigkeit und (willkommene) Fürsorge zu erleben. Geborgenheit zu erfahren, entspannt, gibt uns Kraft und Vertrauen.

Wenn uns Dinge passieren, die uns verunsichern, aufwühlen oder Angst machen, wenn wir uns allein und ungeschützt fühlen, gerät unser Bedürfnis nach Geborgenheit schnell in den Mangel. Manchmal erinnern wir uns vielleicht auch an Situationen in unserer Kindheit, in denen wir uns Geborgenheit gewünscht, aber nicht bekommen haben. Dies ist mitunter sehr schmerzhaft. Zum Glück haben wir einige Möglichkeiten, uns um unsere unerfüllten Bedürfnisse zu kümmern und einen schmerzhaften Mangel in ein wohltuendes Erlebnis zu verwandeln oder auch vergangene Schmerzen zu heilen. Daher möchten wir am heutigen Empathy Day alle einladen, dem Bedürfnis nach Geborgenheit nachzuspüren und selbst Strategien auszuprobieren, die euch dieses Bedürfnis erfüllen könnten. Unsere Ideen dazu findest du hier.

Mit dem Empathy Day – einem dezentralen Aktionstag am 21. jeden Monats – wollen wir Bedürfnisorientierung und Empathie verbreiten. Jede*r kann daran teilnehmen, wo sie*er gerade ist und wie sie*er möchte und Zeit hat. Wir widmen jeden Empathy Day einem bestimmten Bedürfnis. Du kannst dich davon anregen lassen oder dir was anderes ausdenken. Lasst uns gemeinsam zu einer bedürfnisorientierten Gesellschaft beitragen!