Bedürfnis: Trost

Trost

naheliegende Bedürfnisse: Trauern, Geborgenheit, Heilung, Vertrauen, Unterstützung, Verbindung, Zuversicht, Entspannung

Einen inneren oder äußeren Schmerz in einem wohlwollenden, geborgenen Rahmen heilen.

In einem kleinen oder großen Schmerz aufgefangen, gehalten, getragen, beruhigt, versorgt werden. Jemand oder etwas ist bei mir, ich fühle mich verbunden und unterstützt.

Mit meinem Schmerz in einer Weise da und präsent sein dürfen, die mir gut tut, in der ich mich sicher und geschützt fühle und so dass ich dem Schmerz ohne Angst nachspüren kann.

In einer verzeifelten Stimmung wieder Halt finden, festen Boden unter den Füßen spüren. Wieder atmen können, wieder zur Ruhe kommen, wieder zu mir finden.

Körperempfindungen und Gefühle bei unerfülltem Bedürfnis: traurig, innerlich verknotet, schwer, rastlos, ratlos, verzweifelt, klein, kraftlos, müde, schmerzvoll, verletzt, verwundet, verzweifelt, einsam

Gefühle bei erfülltem Bedürfnis: erfüllt, warm, geborgen, zuversichtlich, neugierig, aufgetankt, heilend, traurig, verbunden, versorgt, entspannt, stabil.

Hier findest du ein paar Ideen, um dein Bedürfnis nach Trost zu erfüllen.

Fällt dir noch etwas zum Bedürfnis Trost ein? Wir freuen uns, wenn du es uns in einem Kommentar oder einer Mail schreibst!

zum Bedürfnislexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.