Bedürfnis: Leichtigkeit

Leichtigkeit

naheliegende Bedürfnisse: Spontanität, Spielen, eigener Rhythmus, Zuversicht, Freiwilligkeit, Selbstannahme, Vertrauen, Offenheit

Eine Schwere, etwas was mich niederdrückt, fällt ab. Ich kann Sorgen loslassen. Die Enge in der Brust weicht einem Gefühl der Offenheit. Ich fühle mich leicht und frei.

Ins Fließen kommen, frei atmen können, mich mühelos aufrichten, Schwung und Energie haben.

Im Moment sein, nur an das denken, was jetzt gerade passiert oder passieren soll. Es ist bewältigbar, leicht.

Tanzend, experimentierend, zuversichtlich durchs Leben gehen. Dinge spielerisch erledigen, keine Angst vor Fehlern oder Urteilen haben.

Da, wo sich meine Bewegungen leicht anfühlen, sind sie auch stimmig und adäquat für meinen Körper. Das, was ich mit Leichtigkeit tun kann, ist das, was mir in dieser Situation gerade entspricht.

Gefühle bei unerfülltem Bedürfnis: schwer, eng, angestrengt, kraftlos, müde, besorgt, bedrückt, verschlossen, ängstlich

Gefühle bei erfülltem Bedürfnis: leicht, schwebend, präsent, neugierig, verbunden, beschwingt, freudig, übermütig, offen, zuversichtlich

Hier findet ihr ein paar Ideen, wie ihr das Bedürfnis nach Leichtigkeit erfüllen könnt.

Was fällt dir zu diesem Bedürfnis ein? Wir freuen uns über deine Erfahrungen und Ideen in den Kommentaren!

zum Bedürfnislexikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.