Kategorie-Archiv: Vertiefungsworkshops

Das etwas andere Schaumbad


Ein Nachmittag zur Selbstwertschätzung am 11.02.17 in Berlin

Wenn wir uns selbst wertschätzen, so wie wir sind, wenn wir uns mit all unseren Stärken, Widersprüchen, Macken, Großartigkeiten, Ecken und Kanten sehen und annehmen können, werden wir innerlich warm und weich. Wir können zur Ruhe kommen und tanken Kraft für alles, was wir tun wollen.

Fast wie wenn man sich auf ein wohliges Schaumbad so richtig einlässt, nur noch tiefer und nachhaltiger

Wir werden an diesem Nachmittag mit angeleiteten Übungen
Urteile über uns selbst und
unerfüllte Ansprüche, die der bedingungslosen Selbstliebe im Weg stehen, wie Badeperlen auflösen, unser Verhältnis zu uns selbst ins Fließen bringen und die pflegende Wärme genießen…
Mit dem Gelernten kannst du jederzeit zu Hause wieder ein Bad einlassen, wenn du Kraft und Selbstwertschätzung brauchst.

Das Schaumbad findet mit maximal 12 Teilnehmer.innen statt.
Das nächste Schaumbad findet am 11. Februar 2017 von 14.00 – 18.00 in Berlin statt.

Wenn du Menschen kennst (z.B. dich selbst?), denen du wünschst, sich Zeit für ein erholsames Bad in Selbstwertschätzung zu nehmen, kannst du ihnen auch einen Gutschein schenken!

Gutscheinmotive, Preise und Kontakt findest du hier

Kennst du deine inneren Kritiker*innen?

Vertiefungsworkshop zum bedürfnisorientierten Umgang mit inneren Kritiker*innen

am 24./25. September 2016 in Hannover

Kennst du diese inneren kritischen Stimmen, die in verschiedenen Varianten schimpfen: “Du bist nicht gut genug! Du musst das besser hinkriegen!”? Das zu hören, ist oft schmerzhaft, wir fühlen Scham und verstricken uns in erschöpfende innere Konflikte, weil unsere Bedürfnisse nach Selbstwertschätzung, Freiwilligkeit und Authentizität gegen die harsche Kritik rebellieren (zum Glück). Gleichzeitig haben vermutlich auch die inneren Kritiker*innen gute Intentionen. Vielleicht wollen sie uns schützen, uns Zugehörigkeit und Wertschätzung verschaffen? Dass sie uns vor allem mit schmerzhaften Urteilen ansprechen, erschwert es sehr, diese möglichen Intentionen wahrzunehmen. Wir fühlen uns selbst ungenügend, trotzig oder gelähmt.

innere KritikerInnenIn diesem Workshop wollen wir in ein offenes Gespräch mit unseren inneren Kritiker*innen kommen, ihre Motive wertschätzen und gemeinsam wohltuendere Strategien erkunden, die all unsere Bedürfnisse berücksichtigen. Beginnen wir die abenteuerliche Reise von unerfüllten Vorstellungen, wie wir sein sollen, hin zum wohlwollenden Blick darauf, wer wir sind und was wir brauchen!

Wir setzen auf der Grundlage von Gewaltfreier/Bedürfnisorientierter Kommunikation direkt bei den Themen der Teilnehmenden an und bearbeiten sie in einer kleinen Seminargruppe (max 14TN) mit intensiver Betreuung durch zwei Teamende.

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, mit und ohne Vorkenntnisse. Er findet statt am 24./25.09.2016, jeweils  von 10 – 17 Uhr in Hannover.

Kosten: 220 Euro (Frühbucherpreis 200 Euro bei verbindlicher Anmeldung bis 24.08.2016.

Uns ist bewusst, dass Menschen in dieser Gesellschaft sehr unterschiedlich viel Geld haben. Wenn du gern teilnehmen möchtest, aber nicht so viel Geld aufbringen kannst, melde dich gern bei uns, wir versuchen dann mit dir eine Lösung zu finden.

Anmeldeverfahren: Schreib zuerst eine Mail an agentur[ätt]handlungsfaehigkeit.org. Dann schicken wir dir die Kontodaten für die Überweisung des Teilnahmebeitrags. Erst wenn der Beitrag auf unserem Konto eingegangen ist, ist die Anmeldung verbindlich.

Was machst du da? – Mit dem Körper sprechen

ein Vertiefungsworkshop in Bedürfnisorientierter Kommunikation

am 12./13. März 2016 in Berlin

Mein Körper redet immer mit, wenn ich kommuniziere. Seien es diese kleinen Anzeichen, dass ich nicht ganz überzeugt bin von dem, was ich sage, oder auch der Schwung mit dem ich mich ausdrücke, wenn ich begeistert von etwas bin. Meine Gefühle kann ich in meinem Körper deutlich wahrnehmen und auch auf die Suche nach meinen Bedürfnissen gehe ich am Besten mit ihm gemeinsam. Wenn ich mit anderen Menschen kommuniziere, nehmen wir gegenseitig auf einer nichtsprachlichen Ebene Signale wahr, ob wir als stimmig einstufen, was das Gegenüber sagt.

Wir sind es oft gewohnt, unseren Körper als getrennt von uns zu behandeln, auch wenn Denken, Fühlen, Körper real nur zusammen lebendig sein können. Umso schöner, wenn sie ins kommunizieren kommen!

In diesem Seminar wollen wir mit angeleiteten Übungen, Bewegung und Neugier:

  • bewusst darauf achten und wahrnehmen, was unser Körper uns sagt und was wir unserem Körper sagen
  • unsere eigene Körpersprache genauer kennenlernen und erkunden
  • entdecken, was wir erfahren können, wenn wir dem körperlichen Ausdruck nachspüren
  • spielerisch ausprobieren, wie wir damit auch genauer zuhören und unsere Intuition stärken können
  • erleben, wie wir mit unserem Körper verbunden bedürfnisorientierter und authentischer kommunizieren

Der Workshop findet statt am 12./13.03.2016, jeweils  von 10 – 17 Uhr in Berlin. Er richtet sich an alle Interessierten, mit und ohne Vorkenntnisse.

Kosten: 220 Euro (Frühbucherpreis 200 Euro bei verbindlicher Anmeldung bis 13.02.2016)

Uns ist bewusst, dass Menschen in dieser Gesellschaft sehr unterschiedlich viel Geld haben. Wenn du teilnehmen möchtest, aber nicht so viel Geld aufbringen kannst, melde dich gern bei uns, wir versuchen dann mit dir eine Lösung zu finden.

Anmeldeverfahren: Schreib zuerst eine Mail an agentur[ätt]handlungsfaehigkeit.org. Dann schicken wir dir die Kontodaten für die Überweisung des Teilnahmebeitrags. Erst wenn der Beitrag auf unserem Konto angekommen ist, ist die Anmeldung verbindlich.

Heute kein schlechtes Gewissen – Wohltuender Umgang mit Schuld und Scham

Vertiefungsworkshop zur Bedürfnisorientierten Kommunikation:  14./15.11.2015, Berlin

Wenn innere kritische Stimmen mit uns schimpfen, haben sie eigentlich beste Intentionen. Sie sagen: “Das ist nicht gut genug!/Du bist nicht gut genug!” und wollen uns damit schützen, uns Zugehörigkeit und Wertschätzung verschaffen. Leider führt das oft zum Gegenteil und ist außerdem sehr schmerzhaft, wir fühlen Schuld und Scham. Andere Bedürfnisse wie Selbstwertschätzung, Freiwilligkeit und Authentizität bleiben auf der Strecke und deswegen verstricken wir uns schnell in erschöpfende und belastende innere Konflikte. In diesem Workshop wollen wir in ein offenes Gespräch mit unseren inneren Kritiker_innen kommen, ihre Motive wertschätzen und gemeinsam wohltuendere Strategien erkunden. Lasst uns die abenteuerliche Reise beginnen von unerfüllten Vorstellungen, wie wir sein sollen, hin zum wohlwollenden Blick darauf, wie wir sind und was wir tun!

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, mit und ohne Vorkenntnisse.                              Er findet statt am 14./15.11.2015, jeweils  von 10 – 17 Uhr in Berlin.

Kosten: 40-80 Solipreis, 80-120 Normalpreis, 120-160 Unterstützer.innenpreis.
Wenn ihr euch auch den Solipreis nicht leisten könnt, meldet euch bitte einfach bei uns!

Anmeldungen bitte  bis zum 07.11. 2015 an: agentur[ät]handlungsfaehigkeit.org