Empathy Day am 21. Juni: eigener Rhythmus

Essen, schlafen, machen, erholen, spielen, liegen, sitzen, rennen, tanzen… fühlt sich vor allem dann gut an, wenn wir es in unserem eigenen Rhythmus tun! Wir sind dann beschwingt, neugierig, energievoll. Selbst ungeliebte Tätigkeiten können Spaß machen, wenn ich sie in meinem Tempo machen kann. Im Alltag gibt es oft andere Rhythmen: Termine, die wir einhalten wollen, Normen, denen wir entsprechen sollen. So tun wir Dinge schneller, langsamer oder zu anderen Zeiten, als es sich stimmig anfühlen würde.

Wir wollen dich einladen, an diesem Empathy Day auf deinen eigenen Rhythmus zu achten, ihn zu spüren, dich darauf einzulassen und auszuprobieren, wie du ihm folgen kannst und was das mit dir macht! Anregungen dazu findest du hier.

Generell laden wir alle ein, den 21. jedes Monats mit uns zum Empathy Day zu machen. Und wir sind neugierig auf eure Ideen und Erlebnisse! Wenn ihr uns davon erzählen mögt, lasst uns einen Kommentar hier oder schreibt an: agentur [ätt] handlungsfaehigkeit.org

Wenn euch der Empathy-Day gefällt, dann erzählt oder leitet diese Einladung weiter!

layoutete Version dieser Einladung zum Herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.