Bedürfnis: Geborgenheit

Geborgenheit

naheliegende Bedürfnisse: Vertrauen, Nähe, geeignete Temperatur, Zugehörigkeit, Verbindung, Willkommen Sein, Halt, Fürsorge, Trost, Schutz, Wohlwollen, Unversehrtheit, Authentizität

Mich umfassend aufgehoben, sicher und behütet fühlen. Versorgt sein mit allem, was ich brauche. Keine Angst vor schlimmen Dingen haben. Wie eingehüllt in Wärme und Liebe sein.

Mich ganz entspannen und loslassen können. Mein ganzes Gewicht kann in das Gefühl einer vertrauten Umarmung sinken.

Von wohltuenden und vertrauten Sinneseindrücken umgeben sein. Vielleicht ist es ein Geruch, der mich in einer schönen Weise mit mir selbst verbindet, wie der erdige Duft, nachdem warmer Regen auf Waldboden gefallen ist. Vielleicht streichelt mir warmes Licht über das Gesicht. Vielleicht kuschel ich mich an ein altes, geliebtes Kuscheltier.

Mich eingeladen und willkommen fühlen. In einer wohltuenden und unterstützenden Verbindung mit mir selbst, anderen Menschen oder meiner Umgebung sein.

Gefühle und Körperempfindungen bei unerfülltem Bedürfnis: fröstelig, verloren, zittrig, huschig, leer, schlaff, traurig, zaghaft, stumpf, angstvoll, unruhig, angespannt, einsam

Gefühle und Körperempfindungen bei erfülltem Bedürfnis: warm, entspannt, behaglich, sicher, vertrauensvoll, kuschelig, ruhig, friedlich, weich, präsent, erfüllt, verbunden

Hier haben wir ein paar Ideen gesammelt, wie du dir das Bedürfnis nach Geborgenheit erfüllen kannst.

Hast du noch Gedanken und Erfahrungen zur Wertschätzung, die du gern teilen möchtest? Wir freuen uns immer sehr über Kommentare!

zum Bedürfnislexikon