Empathy Day am 21. Juli: Zugehörigkeit

Welchen Menschen, Zusammenhängen, vielleicht auch Orten oder Situationen fühle ich mich zugehörig? Wie fühlt sich das überhaupt an? Das Vertrauen zu haben willkommen zu sein, so wie ich bin. Das Vertrauen zu haben am richtigen Ort zu sein, da wo ich bin. Das Vertrauen zu haben als die*der, die*der ich bin, beitragen zu können, gestalten zu können, einbezogen zu sein und dafür auch wertgeschätzt zu werden. Sprechen und gehört werden, sichtbar sein und wahrgenommen werden. Das gibt mir Sicherheit und macht mich handlungsfähig. Mich nicht zugehörig zu fühlen, ist sehr schmerzhaft. Fehl am Platz, das Dritte Rad am Wagen, die*der Außenseiter*in. Der Wunsch lieber unsichtbar zu sein, als dass jemandem auffallen könnte, dass ich hier vielleicht nicht hingehöre. Dies kann mich zum Rückzug bringen, in die Verbitterung oder Verzweiflung.

Je nach eigener Geschichte mit dem Bedürfnis kann es für mich leichter oder schwieriger sein, mich als selbstverständlichen Teil dessen zu erleben, wo ich gerade bin und so wie ich gerade bin. Weil das aber so wichtig ist für die Lebensfreude, lohnt sich immer mal wieder die Bestandsaufnahme: Wann und wo fühle ich mich zugehörig? Welche Strategien helfen mir, mich zugehörig zu fühlen? An welchen Stellen möchte ich vielleicht auch meinen Mut zusammen nehmen und etwas Neues ausprobieren, um mein Zugehörigkeitsgefühl zu stärken?

Wir laden dich zu diesem Empathy Day ein, dich mit deinem Bedürfnis nach Zugehörigkeit zu beschäftigen. Zu feiern, wo es erfüllt ist und die Wärme und Dankbarkeit zu genießen, die daraus entsteht. Und zu betrauern, wo es unerfüllt ist oder in der Vergangenheit war, dem Schmerz Raum zu geben und die Sehnsucht nach Zugehörigkeit als Motivation zu nehmen, um in der Gegenwart mehr Zugehörigkeit zu erleben und zu schaffen. Ein paar Inspirationen, wie wir uns Zugehörigkeit erfüllen, haben wir hier für dich gesammelt.

Mit dem Empathy Day – einem dezentralen Aktionstag am 21. jeden Monats – wollen wir Bedürfnisorientierung und Empathie verbreiten. Jede*r kann daran teilnehmen, wo sie*er gerade ist und wie sie*er möchte und Zeit hat. Wir widmen jeden Empathy Day einem bestimmten Bedürfnis. Du kannst dich davon anregen lassen oder dir was anderes ausdenken. Lasst uns gemeinsam zu einer bedürfnisorientierten Gesellschaft beitragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.